Schmerz-Coaching: Schmerz-Rhythmus-Störung

Schmerzen resultieren oft aus einem Ungleichgewicht zwischen Entspannung und Anspannung. Hier bekommen Sie Tipps, wie Sie wieder mehr ins Gleichgewicht kommen.
Originalartikel: http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/schmerz-coaching-schmerz-rhythmus-stoerung-a-1246320.html#ref=rss

Advertisements

Karies: Kleinkinder sollten ab dem ersten Zahn zum Zahnarzt

Kleine Kinder haben bald Anspruch auf drei zusätzliche Früherkennungsuntersuchungen beim Zahnarzt. Der erste Termin kann künftig bereits ab dem sechsten Lebensmonat vereinbart werden.
Originalartikel: http://www.spiegel.de/gesundheit/schwangerschaft/karies-kleinkinder-sollten-zum-schutz-ab-dem-ersten-zahn-zum-zahnarzt-a-1248604.html#ref=rss

Neues Transplantationsgesetz: Mehr Hirntote sollen zu Organspendern werden

Um die Zahl der Organspender zu erhöhen, will die Koalition die Abläufe in den Kliniken verbessern. Geplant ist unter anderem ein Bereitschaftsdienst für Fachärzte, die jederzeit den Hirntod von Patienten feststellen können.
Originalartikel: http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/transplantationsgesetz-mehr-hirntote-sollen-zu-organspendern-werden-a-1248555.html#ref=rss

Frühgeburt: Steigert eine künstliche Befruchtung das Risiko einer Frühgeburt?

Kinder, die durch eine künstliche Befruchtung gezeugt werden, kommen häufig früher zur Welt und sind leichter. Der Grund dafür liegt laut einer Studie aber nicht an dem Eingriff selbst.
Originalartikel: http://www.spiegel.de/gesundheit/schwangerschaft/fruehgeburt-nach-kuenstlicher-befruchtung-welche-faktoren-eine-rolle-spielen-a-1248300.html#ref=rss

Bei schwerwiegenden Erbkrankheiten: Spahn will Krankenkassen für Gentests an Embryos bezahlen lassen

Haben Eltern eine gefährliche Erbkrankheit, können sie das Erbgut ungeborener Kinder untersuchen lassen. Bisher müssen sie die Kosten selbst tragen. Gesundheitsminister Spahn will das ändern – aber nur für Verheiratete.
Originalartikel: http://www.spiegel.de/gesundheit/schwangerschaft/jens-spahn-krankenkassen-sollen-fuer-praeimplantationsdiagnostik-zahlen-a-1248089.html#ref=rss